Dr. birgit ortlieb

Rechtsanwältin

Dr. Birgit Ortlieb

Vita

  • geboren 1964 Langenberg/Westfalen
  • Studium in Göttingen
  • Referendariat in Celle, Bamberg, Würzburg, Passau und Sydney/Australien
  • von 1992 bis 1993 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeit- und Wirtschaftsrecht von Prof. Dr. Wolfgang Hromadka an der Universität Passau - Mitarbeit an einem Arbeitsrechtshandbuch für Führungskräfte sowie Lehrtätigkeit für Rechtsanwaltsgehilfinnen und Notargehilfinnen im Fach Recht an der Weiterbildungsakademie gemeinnützige GmbH in Dresden
  • von 1993 bis 1995 Referentin des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. - BBU - Berlin - zuständig insbesondere für das Recht der Neuen Bundesländer (Vermögensrecht); Wärmelieferverträge; regelmäßige Durchführung von Unterrichtseinheiten im Tarifrecht und im Bürgerlichen Recht für Auszubildende der Wohnungswirtschaft
  • Von 1995 bis 1999 Referentin bei der DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH - zuständig für das Justitiariat und alle vergaberechtlichen Grundsatzfragen sowie alle vergabe- und vertragsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Bau der Ostseeautobahn (A 20)
  • Von 1999 bis 2002 Anwältin in einer energierechtlich spezialisierten Anwaltskanzlei in Berlin 
  • Von 2002 bis 2013 VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V.; zuletzt als Geschäftsführerin des Verbandes - zuständig für die Pflege und den Auf- und Ausbau der politischen Kontakte des Verbandes zu Bundestag, Bundesrat, Bundesministerien, Landesvertretungen, Verbänden, Universitäten und allen sonstigen Institutionen, die sich mit Energiefragen befassen.
  • Seit Januar 2004 Gründungspartnerin der Sozietät BETHGE.REIMANN.STARI und Mitglied unserer Praxisgruppe Energie- und Vergaberecht

     

Kompetenzen

  • Gestaltung und Begleitung von Vergabeverfahren der öffentlichen Hand im Bereich Bau-, Dienst- und Lieferleistung
  • Besondere Ausgleichsregelung nach EEG
  • Besondere Missbrauchsverfahren nach EnWG
  • Vertretung vor den Kartell- und Regulierungsbehörden
  • Energiewirtschaftliche Konzeption
  • Individuelle Netzentgelte

     

Mandanten

  • Industriekunden
  • kommunale Energieversorgungsunternehmen (Lieferanten oder Netzbetreiber) 
  • Kommunen 

     

Mitgliedschaften

  • Gründungsmitglied des EWeRK Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der Kommunalen Wirtschaft e.V. an der Humboldt-Universität zu Berlin 
  • Mitglied des Forum Vergabe e.V. 
  • Fördermitglied bei der UNO-Flüchtlingshilfe

     

Veröffentlichungen

  • EWeRK 2016, S. 280, "EuGH, Urteil vom 10.05.2016, Az. T-47/15: Das EEG 2012 ist eine staatliche Beihilfe im Sinne des europäischen Beihilferechts"
  • EWeRK 2016, S. 198, "Europäischer Energiebinnenmarkt - Rückblick und Ausblick"
  • EWeRK "Zwei Entscheidungen des BVerwG zu den selbständigen Unternehmensteilen im EEG 2009" (2016, Heft 1)
  • EWeRK 2015, S. 245, "BGH, Urteil vom 06.05.2015, Az. VIII ZR 56/14: Eigenstrom - eine neue Entscheidung des BGH zum Thema EEG-Eigenstrom und zum Europäischen Beihilferecht"
  • EWeRK 2015, S. 150, "Die teilweise Befreiung stromintensiver Unternehmen in Österreich von der Belastung mit Ökostrom - Aufwendungen verstößt gegen Europäischen Beihilferecht"
  • EWeRK 2015, S. 155 "Der Nachweis von Strommengen in der EEG - Besonderen Ausgleichsregelung - Entscheidung des Verwaltungsgerichts Frankfurt/Main 2. Dezember 2014, Az. 5 K 2116/13.F"
  • Mitautorin im Praxiskommentar zum EEG von Gabler/Metzenthin, 2. Auflage 2012  (§§ 40 bis 44 EEG - Besondere Ausgleichsregelung)
  • (Mit-) Herausgeberin des "Praxishandbuch: Geschlossene Verteilernetze und Kundenanlagen", 2014 Ortlieb/Staebe
  • Regelmäßige Veröffentlichungen zu aktuelle energie- und vergaberechtliche Themen (siehe Liste - Anlage)

     

Kontakt:

Um einen Termin zu vereinbaren oder um mit Frau Dr. Ortlieb in Kontakt zu treten, wenden Sie sich bitte an:

Frau Katja Schäbsdat
Tel.: +49 (0) 30 89 04 92 -12
Fax: +49 (0) 30 89 04 92 -10
Mail: schaebsdat@brs-rechtsanwaelte.de

Frau Viola Förster
Tel.: +49 (0) 30 89 04 92 -20
Fax: +49 (0) 30 89 04 92 -10
Mail: foerster@brs-rechtsanwaelte.de

Newsbeiträge

13.12.2016
Novelle zu §§ 46 ff. EnWG im Bundestag verabschiedet

Veröffentlichungen

01.05.2011
EWERK JAHRGANG 11/5/2011 POOLING